Deutsche Weihnachtslieder mit Text und Akkorden für Gitarre

Zum Singen zu Hause unter dem Christbaum oder für die Weihnachtsstunde in deinem Deutschkurs elf weltberühmte Weihnachtslieder mit Melodie, Text und Akkorden für die Gitarrenbegleitung!

 

Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind
auf die Erde nieder, wo wir Menschen sind.

Kehrt mit seinem Segen ein in jedes Haus,
geht auf allen Wegen mit uns ein und aus.

Steht auch mir zur Seite still und unerkannt,
daß es treu mich leite an der lieben Hand.

Gitarrengriffe:

C..G C.G. CGdC CFED
C… F… C(G).G. C…

Es wird scho glei dumpa

Es wird scho glei dumpa, es wird jo scho Nacht.
Drum kimm i zu dir her mein Heiland auf’d Wacht.
Will singa a Liadl dem Liebling dem kloan,
du magst ja net schlafen, i hör di nur woan
Hei, hei, hei hei, schlaf süaß herzliabs Kind

Vergiß jetzt, o Kinderl, dein Kumma, dein Load,
daß du da mußt leiden im Stall auf der Hoad.
Es ziern ja die Engerl dei Liegestatt aus,
möcht schöner net sein in an König sein Haus.
Hei, hei, hei hei, schlaf süaß herzliabs Kind

Ja Kinderl du bist halt im Kripperl so schön
mir ziemt, i kann nimmer da weg von dir gehn.
I wünsch dir von Herzen die süaßeste Ruah,
dö Engerln vom Himmel, die decken di zua.
Hei, hei, hei hei, schlaf süaß herzliabs Kind

Es ist ein Ros entsprungen

Es ist ein Ros‘ entsprungen aus einer Wurzel zart,
wie uns die Alten sungen, von Jesse kam die Art
und hat ein Blümlein bracht
mitten im kalten Winter, wohl zu der halben Nacht.

Das Röslein das ich meine, davon Jesaja sagt
ist Maria die Reine, die uns das Blümlein bracht
nach Gottes ew’gem Rat
hat sie ein Kind geboren und blieb doch reine Magd.

Den Hirten brachte Kunde davon der Engel Heer
und sagte wo zur Stunde Christus geboren wär.
Zu Bethlehem im Stall
das Kind alsbald sie fanden, gar hoch sich freuten all.

Das Röselein so kleine, das duftet uns so süß
mit seinem hellen Scheine vertreibt’s die Finsternis
wahr Mensch und wahrer Gott
hilft uns aus allem Leide, rettet vor Sünd und Tod.

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen, wie glänzt er festlich, lieb und mild,
als spräch er: wollt ihr in mir erkennen getreuer Hoffnung stilles Bild.

Zwei Engel sind hereingetreten kein Auge hat sie kommen sehn;
sie gehn zum Weihnachtstisch und beten und wenden wieder sich und gehn.

Gesegnet seid ihr alten Leute, gesegnet sei du kleine Schar!
Wir bringen Gottes Segen heute dem braunen wie dem weißen Haar.

Gitarrengriffe:

..
C.F C.. G.. .C
. G.. C.. G.. .C

Morgen kommt der Weihnachtsmann

Morgen kommt der Weihnachtsmann,
kommt mit seinen Gaben.
Bunte Lichter, Silberzier,
Kind mit Krippe, Schaf und Stier.
Zottelbär und Panthertier
möcht ich gerne haben.

Doch du weißt ja unsern Wunsch,
kennst ja unsre Herzen.
Kinder, Vater und Mama,
auch sogar der Großpapa,
alle, alle sind wir da, warten dein mit Schmerzen.

Gitarrengriffe:

G… C.C.
D(Fis).G. D.G.
G(D).D. G(D).D.
G(D).D. G(D).D.
G… C.C.
D(Fis).G. D.G.

n.

Kling Glöckchen klingelingeling

Kling Glöckchen, klingelingeling, kling Glöckchen, kling
Laßt mich ein ihr Kinder, ist so kalt der Winter,
öffnet mir die Türen, laßt mich nicht erfrieren!
Kling Glöckchen, klingelingeling, kling Glöckchen, kling

Kling Glöckchen, klingelingeling, kling Glöckchen, kling
Mädchen hört und Bübchen, macht mir auf das Stübchen
bring euch viele Gaben, sollt euch dran erlaben
Kling Glöckchen, klingelingeling, kling Glöckchen, kling

Kling Glöckchen, klingelingeling, kling Glöckchen, kling
Hell erglühn die Kerzen, öffnet mir die Herzen!
Will drin wohnen fröhlich, frommes Kind, wie selig.
Kling Glöckchen, klingelingeling, kling Glöckchen, kling

Gitarrengriffe:

C… …. G7… C…
G.C. C.G. G… G.C.
D7… G… a.GD D.G.
C… …. G7… C…

Aber heidschi bum beidschi

Aber heidschi bumbeidschi, schlaf lange,
es is ja dein Muatter ausganga;
sie is ja ausganga und kimmt neamer hoam
und laßt das kloan Biabele ganz alloan!
Aber heidschi bumbeidschi bum bum,
aber heidschi bumbeidschi bum bum.

Aber heidschi bumbeidschi, schlaf siaße,
die Engelen lassn di griaßn!
Sie lassn di griaßn und lassn di fragn,
ob du in‘ Himml spaziern willst fahrn.
Aber heidschi bumbeidschi bum bum,
aber heidschi bumbeidschi bum bum.

Aber heidschi bumbeidschi, in‘ Himmel,
da fahrt di a schneeweißer Schimml,
drauf sitzt a kloans Engei mit oaner Latern,
drein leicht‘ von‘ Himml der allerschenst Stern.
Aber heidschi bumbeidschi bum bum,
aber heidschi bumbeidschi bum bum.

Der Heidschi bumbeidschi is kumma
und hat ma mein Biable mitgnumma;
er hat ma’s mitgnumma und hats neamer bracht,
drum winsch i mein‘ Biaberl a recht guate Nacht!
Aber heidschi bumbeidschi bum bum,
aber heidschi bumbeidschi bum bum.

Leise rieselt der Schnee

Leise rieselt der Schnee, still und starr ruht der See,
weihnachtlich glänzet der Wald, Freue dich, Christkind kommt bald.

In den Herzen wird’s warm, still schweigt Kummer und Harm,
Sorge des Lebens verhallt, Freue dich, Christkind kommt bald.

Bald ist heilige Nacht, Chor der Engel erwacht,
hört nur, wie lieblich es schallt, Freue dich, Christkind kommt bald.

Oh du fröhliche

O du fröhliche, o du selige,
gnadenbringende Weihnachtszeit.
Welt ging verloren,
Christ ist geboren:
Freue, Freue dich o Christenheit!

O du fröhliche, o du selige,
gnadenbringende Weihnachtszeit.
Christ ist erschienen,
uns zu versühnen:
Freue, Freue dich o Christenheit!

O du fröhliche, o du selige,
gnadenbringende Weihnachtszeit.
Himmlische Heere
jauchzen dir Ehre:
Freue, Freue dich o Christenheit!

Text Latein:

O sanctissima, o piissima
dulcis virgo Maria!
Mater amata,
intemerata!
Ora! Ora pro nobis!

Gitarrengriffe:

C.F. C… C.F. C…
C.G. D(A).Ga(c) G(D).D7. G…
G… G7…
C… ….
C.FC F.EF G.G7. C…

Oh Tannenbaum

O Tannenbaum, oTannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerszeit,
nein, auch im Winter, wenn es schneit.
O Tannenbaum, oTannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!

O Tannenbaum, oTannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen!
Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit
ein Baum von dir mich hocherfreut!
O Tannenbaum, oTannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen!

O Tannenbaum, oTannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren:
Die Hoffnung und Beständigkeit
gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit.
O Tannenbaum, oTannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren:

Gitarrengriffe:

. G.D G.. D.. DG
. GC. D7.. … G.
. G.D G.. D.. DG.

Stille Nacht, Heilige Nacht

Stille Nacht, heilige Nacht!
Alles schläft, einsam wacht
nur das traute, hochheilige Paar.
Holder Knabe im lockigen Haar,
schlaf in himmlischer Ruh!
schlaf in himmlischer Ruh!

Stille Nacht, heilige Nacht!
Hirten erst kundgemacht
durch der Engel Halleluja
tönt es laut von fern und nah:
Christ der Retter ist da!
Christ der Retter ist da!

Stille Nacht, heilige Nacht!
Gottes Sohn, o wie lacht
Lieb aus deinem göttlichen Mund
da uns schlägt die rettende Stund,
Christ, in deiner Geburt!
Christ, in deiner Geburt!

Gitarrengriffe:

G.. … … …
D.. … G.. …
C.. … G.. …
C.. … G.. …
D7.. … G.. …
G(D).. D.. G.. …

 

(Visited 411 times, 1 visits today)