Deutsch für Kinder: ABC – das Alphabet mit der ABC-Deutschmaus üben.

Spread the love

Eine kleine Deutsch-Geschichte nicht nur für Kinder

Die ABC-Deutschmaus will morgen ihren 1. Geburtstag feiern.

https://youtu.be/lRUVAfXSTgE

So wie wir Menschen es auch tun: Mit bunten Ballons, mit lauter Musik, Omas Käsekuchen, denn den mag sie doch so sehr, und lustigen Freunden und so.

Die ABC-Deutschmaus möchte also Freunde zu einer großen Party einladen – mit bunten Ballons, mit lauter Musik, Omas Käsekuchen, denn den mag sie doch so sehr, und lustigen Freunden und so. Aber sie ist doch erst ein Jahr alt und war bis heute noch nicht einmal vor dem eigenen Haus.

Die ABC-Deutschmaus geht heute also zum ersten Mal aus!

Und ehe sie sich versieht, trifft sie vor dem Haus schon das A:

Die ABC-Deutschmaus stellt sich vor: „Hallo, ich bin die ABC-Deutschmaus. Ich habe morgen meinen ersten Geburtstag und da dachte ich mir heute: Ich möchte eine große Party machen, wie die Menschen es tun – mit bunten Ballons, lauter Musik, Omas Käsekuchen, denn den mag ich doch so sehr und lustigen Freunden und so! Und wer bist du?“

„Ich bin das A … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Ali!“

„Hallo A, möchtest du auf meine große Party mit bunten Ballons, lauter Musik, Omas Käsekuchen, denn den mag ich doch so sehr und lustigen Freunden und so? Ich wohne gleich hier im Haus – du musst nur morgen um 3 Uhr durch das Mauseloch neben der Haustür kriechen!“

„Hahaha“, lacht das A, „mal sehen, ob das geht, ich kann nichts versprechen!“

„Tschüss,“ sagt die Maus und ehe sie sich versieht, trifft sie auch schon das B

Ich bin das B … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Bert!“

Ich bin das C … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Carla!“

Ich bin das D … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Daniel!“

Ich bin das E … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Emil!“

Ich bin das F … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Fridolin!“

Ich bin das G … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Grete!“

Ich bin das H … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Hans!“

Ich bin das I … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Isidor!“

Ich bin das J … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Jakob!“

Ich bin das K … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Kevin!“

Ich bin das L … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Leon!“

Ich bin das M … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Markus!“

Ich bin das N … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Niko!“

Ich bin das O … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Otto!“

Ich bin das P … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Paul!“

Ich bin das Q … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Quentim!“

Ich bin das R … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Rudi!“

Ich bin das S … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Samuel“

Ich bin das T … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Thomas!“

Ich bin das U … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Ulrich!“

Ich bin das V … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Valentina!“

Ich bin das W … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Wolfgang!“

Ich bin das X … wie der Anfangsbuchstabe in den Namen Xenia und Xaver!“

Y trifft sie keins, aber da fällt ihr ein, dass ihr Name Ylvi ist mit dem Y am Anfang!“

Ich bin das Z … wie der Anfangsbuchstabe im Namen Zacharias!“

Und da blickt die Maus auf ihre kleine Mäuseuhr und stellt erschrocken fest: „Es ist schon recht spät und ich habe noch gar nichts vorbereitet für morgen“.

Sie schlüpft durch ihr Loch geschwind ins Haus zurück und beinahe wie mausetot kippt die Maus nun in ihr Mausebett. Sie träumt von all den Buchstaben vom A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z, ihrem Geburtstag und schläft tief und fest bis in den Mittag hinein.

Als sie aufwacht, bemerkt sie, dass sie in den verbliebenen 3 Stunden unmöglich eine Party für alle 26 Buchstaben – sich selbst eingerechnet – vorbereiten kann.

Nicht für das A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z.

Hmm am liebsten würde sie sich jetzt unterm Tisch verkriechen und das tut sie jetzt auch. Und sie wartet dort nervös bis Punkt 3 Uhr. Niemand ist gekommen, kein A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z, …. hoppla Y ist sie ja selbst. Doch da – das X spaziert durchs Mauseloch hinein ins Haus. Welch Überraschung – mit Käsekuchen in der einen und Geschenk in der anderen Hand! „Tausenddank, mein erster Freund!“

So muss die Maus heute nicht alleine feiern und auf den nächsten Geburtstag bereitet sie sich dann richtig vor – denn der sollte dann schon wie bei den Menschen sein: mit bunten Ballons, mit lauter Musik, Omas Käsekuchen, denn den mag sie doch sehr, und lustigen Freunden und so: mit A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z.

(Visited 351 times, 1 visits today)